State of mind   5-teilige Suite für Jazz Orchestra  

 

Im Jahr 2014 entsteht die Suite state of mind für Jazz Orchestra. Sie ist in ihrem Anspruch und in ihrer Vielseitigkeit das Ergebnis Tobias Wembers langjähriger Erfahrung im Schreiben zeitgenössischer Musik. 

Kompositionen entstehen immer in besonderen Momenten und so ergibt sich eine abwechslungsreiche und weitsichtige Suite, die sich an verschiedenen Alltagsgefühlen und -zuständen orientiert. Ruhig, melancholische Momente werden von pulsierender, fordernder Musik abgelöst. Nachdenkliche Musik trifft auf klar strukturierte und farbenreich, kraftvolle Passagen.  

Im Jahr 2015 erhält Tobias Wember den WDR Jazzpreis in der Sparte Jazzkomposition und produziert im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks die CD state of mind mit dem Subway Jazz Orchestra. 

 

"Sein kompositorisches Handwerk lernte der 1981 geborene Tobias Wember an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Frank Reinshagen. Doch erst draußen in der Szene konnte Wember, der im Hauptfach Posaune studiert hatte, seine Vorstellung einer zeitgenössischen Jazzmusik realisieren – entweder in kleinen Besetzungen wie dem Posaunenquartett Hornstrom oder als Mitglied des Subway Jazz Orchestra. Sein Stück “State Of Mind” liefert einen Querschnitt durch seine noch junge Laufbahn als Jazzkomponist: Ausgehend von der klassischen Big-Band-Besetzung lässt er neben Tutti-Klängen viel Raum für die Solisten, die sich für ihre Improvisationskunst von seiner Genre übergreifenden Harmonik inspirieren lassen.” WDR3 Jazz

 

 

unter folgendem Link gibt es Infos und Klangeindrücke meiner Suite für Big Band!

 

Subway Jazz Big Band        Presseinfo state of mind